Gordon Setter   
" von  
Gut Schönberg "
                                                                                                                     


über uns   unsere Hunde   Zucht-Chronik  Rückblick  Welpen   Kontakt-Anfahrt  Links  Impressum    Home
W U R F P L A N U N G    2013

über uns

In dem Zeitraum 1950 bis 1960 züchtete mein Mann einen Irish Red Setter Wurf.
Leider sind nirgends mehr Daten über diesen A-Wurf aufzufinden.
Dann ruhte der Zwinger ....von Schönberg. Erst seit 1975 leben wieder ständig 
Setter bei uns.

 Im Laufe der Jahre begleiteten uns auch eine zeitlang drei English-Setter- und eine Irish-Setter-Hündin. Doch mein Herz blieb an den Gordon-Settern hängen.
Im Mai 1975 kam zu unserer English-Setter-Hündin "Winny von Crailsheim" die Gordon-
Setter-Hündin "Barbara`s Feodora", genannt Fee zu uns, die ich aber im März 1978 an Frau
Pisternick-Thiel übergab mit der Bitte, aus Fee`s letztem Wurf wieder eine Hündin erwerben
zu dürfen. Bis dahin wären unsere vier Kinder - (damals 10, 7, 6 und 3 Jahre alt) etwas größer.
Die Reiterpension und der Reitbetrieb mit anhängendem Ausbildungsstall für "Zucht und Haltung"
war ja auch noch zu bewältigen - alles etwas viel.
Mit Fee baute inzwischen Frau Pisternick-Thiel zu ihren "Roten" die "Schwarzen "O`Reilly`s" auf
Am 16.11.1981 war ich dann bei der Geburt meiner späteren Stamm-Hündin O`Reilly`s Giska,
Vater Gisko von Helory, dabei.
Unsere Hunde leben mit uns im Haus, haben aber jederzeit Zugang zu einem großen 
Auslauf, der auch noch unterteilt werden kann. 
Wir haben das Glück, viel Platz zu haben. 
Es war immer mein Ziel, eine Liebhaber-Zucht aufzubauen, gesunde, wesensfeste und 
leichtführige Hunde zu züchten, die keine Aggressivität in ihrem Umfeld zeigen und sowohl 
problemlos mit unseren Kindern - inzwischen Enkeln - zu halten sind, als auch ihre 
jagdlichen Fähigkeiten unter Beweis stellen zu können.
Mein Glück war, in den ersten Jahren erfahrene Züchter mit Rat und Tat zur Seite zu haben. 
Als Nicht-Jäger war ich immer bemüht, die Leistung in der Zucht zu erhalten. Außerdem lag mir das ausgeglichene, freundliche Wesen der "Väter" sehr am Herzen.  
Unter diesen Gesichtspunkten habe ich die Deckrüden ausgesucht.
Nie werde ich die Bilder vergessen, wenn Black Devil`s Quasimodo seine Kinder besuchen kam 
und diese dann auf ihm herumturnen durften.
Genauso der für mich unvergessene Wayne vom Eixelberg, immer souverän und gelassen auch 
im Kreise seiner erwachsenen Nachkommen, die oft im Urlaub bei uns waren - zeitweise 
bis zu 8 Gordon mit meinen Hündinnen - wenn es ihm zu viel wurde, weil sie sich mal 
wieder sein Hinterteil als Sitzplatz aussuchten - nur ein Brummen - und alle besannen 
sich auf ihren Platz im Rudel.
1995 (seit dem N-Wurf) wurde durch die Anerkennung auf Internationalen Zwingerschutz der 
Zwingername ...von Schönberg auf "von Gut Schönberg" erweitert.
Nun sind 25 Jahre Zucht vergangen seit meinem ersten Wurf mit Giska im August 1984.
Mit vielen Welpenkäufern stehen wir noch heute in Kontakt - manche haben schon den 
dritten Hund bei uns abgeholt. 
Es gab viele Höhen aber auch schmerzliche Verluste - Zeiten, 
wo man aufgeben wollte. Liebe Freunde haben mich daran gehindert -
durch den frühen Tod meiner Tara (einer Wayne-Tochter) stieg 
ich über deren Bruder "Tschako von Gut Schönberg" wieder in meine Linie ein

 - und heute freuen wir uns gemeinsam, 
wieder zwei gute Gordon-Setter-Hündinnen in Schönberg zu haben.
 
Aus dem nächsten Wurf, dem Y-Wurf, sollte wieder ein Gordon-Mädchen bei uns bleiben.
Das hat ja nun leider nicht geklappt.
Deshalb wurde Anfang August 2010 ENYA VOM GAUHOF unser neues
Familienmitglied, liebevoll von Basra und Darienne aufgenommen.

Auch ENYA schaffte es, wie schon so viele vor ihr, durch die solide Ausbildung
von Gabriele Diersch schon bald ihre Prüfungen erfolgreich abzulegen.
An dieser Stelle nochmals ein ganz großes Dankeschön an Gabriele !

Anfang Mai 2012 erlangte Enya dann in Bestensee die "uneingeschränkte
Zuchttauglichkeit"
Inzwischen hatte auch "William von Gut Schönberg" (ein Basra Sohn) seine 
"uneingeschränkte Zuchttauglichkeit" erreicht.

Eine  Verpaarung der Beiden
würde dann vielleicht endlich mal wieder ein "Schönberger Mädel" geben.
Siehe Wurfplanung 2013


Ihre Gisela von Wrangell